90 Stunden Strahlenschutzkurs für medizinisches Assistenzpersonal nach StrlSchV

Der Röntgengrundkurs für MFAs und sonstiges medizinisches Personal

Sie haben eine medizinische Grundausbildung (beispielsweise MFA, Arzthelferin, Physiotherapeut, Ergotherapeut, Logopäde) und möchten den großen Röntgenschein erwerben. Bitte beachten Sie, dass Sie zum Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz Ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben müssen.

KURSDAUER

90 UE insgesamt

Aufteilung:

60 UE Präsenzunterricht (6 Tage)
30 UE Praktika (3 Tage)

KURSABLAUF

Es findet eine Präsenzschulung in einem unserer Seminarräume statt. Das Praktikum in einer radiologischen Praxis ist in unseren Kursen integriert, Sie müssen kein zusätzliches Praktikum belegen.

KURSINHALTE

Theoretischer Teil:

  • Anatomie und Röntgenanatomie
  • Röntgenaufnahmetechnik
  • Spezieller Strahlenschutz
  • Dokumentationspflichten
  • Rechtsvorschriften, Richtlinien und Empfehlungen

Praktischer Teil:

  • Demonstrationen
  • Praktische Übungen der Kursteilnehmer zur Einstellung und Belichtung von Röntgenaufnahmen
  • Praktische Übungen der Kursteilnehmer zur Qualitätssicherung

KURSABSCHLUSS

Am Ende des Kurses legen Sie eine schriftliche und eine praktische Prüfung ab.

Nach Bestehen erhalten Sie eine bundesweit gültige Teilnahmebescheinigung.
Die Bescheinigung der Kursteilnahme erfolgt gemäß den geltenden Bestimmungen in den Richtlinien zum Strahlenschutz in der Medizin (StrSchV) und der Fachkunderichtlinie.

 

Kombi-Aktualisierungskurs im Strahlenschutz der Fachkunde oder Kenntnisse im Bereich Röntgendiagnostik, Nuklearmedizin und Strahlentherapie (12 Stunden)

KURSINFORMATION

Der Umfang von 12 Unterrichtseinheiten teilt sich wie folgt auf:

  • Live-Webinar zum Thema NUK/Strahlentherapie am 01.12.2022 von 17:00 Uhr bis 20:15 Uhr per Zoom (4UE)
  • Live-Webinar zum Thema Röntgendiagnostik 03.12.2022 von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr per Zoom (8UE)

Am Ende der Live-Webinare legen Sie eine schriftliche Prüfung ab. Nach Bestehen erhalten Sie eine bundesweit gültige Teilnahmebescheinigung.
Bitte beachten Sie, dass zum Zeitpunkt der Prüfung Ihre Fachkunde oder Kenntnisse noch nicht abgelaufen sind.

Aktualisierungskurs im Strahlenschutz nach StrlSchV Bereich Röntgendiagnostik (8 Stunden)

vDer Auffrischungskurs für Ärzte, MTRAs, MFAs und sonstiges medizinisches Personal

Dieser Aktualisierungskurs richtet sich an Ärzte, MTRAs und MFAs, die nach Strahlenschutzverordnung (§ 48 und § 49 StrlSchV) für den Bereich Röntgendiagnostik ihre Fachkunde oder Kenntnisse aktualisieren möchten. (ehemaliger §18 Röntgenverordnung)

KURSDAUER

8 UE insgesamt

Aufteilung:
8 UE live Webinar (1 Tag)

KURSABLAUF

Die Veranstaltung findet als eine virtuelle Präsenzschulung in einem Live-Webseminar (Zoom) statt.

KURSINHALTE

  • Stand der Technik im Strahlenschutz
  • Neue Entwicklungen der Gerätetechnik
  • Aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Qualitätssicherung
  • Erfahrungen der ärztlichen / zahnärztlichen Stellen
  • Geänderte Rechtsvorschriften und Empfehlungen

(s.a. „Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen in der Medizin oder Zahnmedizin“, insbesondere Anlage 11)

KURSABSCHLUSS

Am Ende des Kurses legen Sie eine schriftliche Prüfung ab.

Nach Bestehen erhalten Sie eine bundesweit gültige Teilnahmebescheinigung.
Die Bescheinigung der Kursteilnahme erfolgt gemäß den geltenden Bestimmungen in den Richtlinien zum Strahlenschutz in der Medizin (StrSchV) und der Fachkunderichtlinie.

Bitte beachten Sie, dass zum Zeitpunkt der Prüfung Ihre Fachkunde oder Kenntnisse sind noch nicht abgelaufen sind.
Der Gesetzgeber verlangt, dass Sie alle 5 Jahre die Aktualisierung und Auffrischung ihrer im Röntgenkurs erworbenen Kenntnisse vornehmen.

 

90 Stunden Strahlenschutzkurs für medizinisches Assistenzpersonal nach StrlSchV

Der Röntgengrundkurs für MFAs und sonstiges medizinisches Personal

Sie haben eine medizinische Grundausbildung (beispielsweise MFA, Arzthelferin, Physiotherapeut, Ergotherapeut, Logopäde) und möchten den großen Röntgenschein erwerben. Bitte beachten Sie, dass Sie zum Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz Ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben müssen.

KURSDAUER

90 UE insgesamt

KURSABLAUF

Es findet eine Präsenzschulung in einem unserer Seminarräume statt. Das Praktikum in einer radiologischen Praxis ist in unseren Kursen integriert, Sie müssen kein zusätzliches Praktikum belegen.

KURSINHALTE

Aufteilung:

  • 60 UE Präsenzunterricht (6 Tage)
  • 30 UE Praktika (3 Tage)

Theoretischer Teil:

  • Anatomie und Röntgenanatomie
  • Röntgenaufnahmetechnik
  • Spezieller Strahlenschutz
  • Dokumentationspflichten
  • Rechtsvorschriften, Richtlinien und Empfehlungen

Praktischer Teil:

  • Demonstrationen
  • Praktische Übungen der Kursteilnehmer zur Einstellung und Belichtung von Röntgenaufnahmen
  • Praktische Übungen der Kursteilnehmer zur Qualitätssicherung

KURSABSCHLUSS

Am Ende des Kurses legen Sie eine schriftliche und eine praktische Prüfung ab.
Nach Bestehen erhalten Sie eine bundesweit gültige Teilnahmebescheinigung.
Die Bescheinigung der Kursteilnahme erfolgt gemäß den geltenden Bestimmungen in den Richtlinien zum Strahlenschutz in der Medizin (StrSchV) und der Fachkunderichtlinie.

Spezialkurs Röntgendiagnostik zur Fachkunde im Strahlenschutz für Ärzte (Blended Learning)

Dieser Kurs gilt als zweiter Baustein für den Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz in der Röntgendiagnostik. Der Spezialkurs ist für alle Ärzte, die eigenverantwortlich Röntgenstrahlen zur Untersuchung am Menschen anwenden, die rechtfertigende Indikation zum Röntgen stellen oder die technische Durchführung beaufsichtigen und verantworten.

Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung im Blended Learning Format durchgeführt wird!

KURSDAUER

20 UE insgesamt

 

Aufteilung:

  • Kursstart mit Live-Webinar per Zoom Webinarplattform (1UE)
  • Digitales Selbststudium (10UE) bis zum Live-Webinar abzuschließen
  • Live-Webinar incl. schriftlicher Prüfung per Zoom Webinarplattform (7UE)
  • selbstorganisierte praktische Demonstrationen/Übungen (2UE) in Ihrem Krankenhaus/Praxis

KURSABLAUF

Nach dem „Kursstart im Live-Webinar“, in dem wir Ihnen u.a. die Lernplattform zeigen, beginnen Sie mit dem Selbststudium. Anhand von Lernvideos und dem Teilnehmerskript erarbeiten Sie die Lerninhalte und beantworten Lernkontrollfragen und eine Abschlussaufgabe.

Besonders anspruchsvolle Lehrinhalte des Kurses werden im Live-Webinar durch unsere Dozenten gelehrt. Anschließend führen Sie die vorgegebenen Übungen / Demonstrationen selbstorganisiert innerhalb von 4 Wochen durch.

KURSINHALTE

  • Röntgeneinrichtungen
  • Strahlenschutzeinrichtungen in der Röntgendiagnostik
  • Dosisbegriffe und Dosimetrie
  • Strahlenschutz des Personals
  • Strahlenschutz des Patienten
  • Indikationen zur Untersuchung mit Röntgenstrahlung
  • Spezialfragen bei der Röntgenuntersuchung von Kindern
  • Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle
  • Dokumentation und Bildwiedergabe
  • Organisation des Strahlenschutzes
  • Praktische Übungen und Demonstrationen

KURSABSCHLUSS

Am Ende des Live-Webinars legen Sie eine schriftliche Prüfung ab. Nach Abschluss des Kurses erhalten Sie eine bundesweit gültige Teilnahmebescheinigung.

Die Bescheinigung der Kursteilnahme erfolgt gemäß den geltenden Bestimmungen in den Richtlinien zum Strahlenschutz in der Medizin (StrSchV) und der Fachkunderichtlinie.

Aktualisierungskurs – Röntgendiagnostik – MPS

Dieser Strahlenschutzkurs dient der gesetzlich alle 5 Jahre erforderlichen Aktualisierung der Strahlenschutz-Fachkunden und Strahlenschutzkenntnisse. Der Strahlenschutzkurs richtet sich an Ärzt*Innen, MPE, MTA, MTRA, MFA, OTA. Die Veranstaltung findet vollständig online statt. Ausschlaggebend für die Ablauffrist ist das Datum auf der Kenntnisbescheinigung.

Aktualisierungskurs im Strahlenschutz nach StrlSchV Bereich Röntgendiagnostik (8 Stunden)

Der Auffrischungskurs für Ärzte, MTRAs, MFAs und sonstiges medizinisches Personal

Dieser Aktualisierungskurs richtet sich an Ärzte, MTRAs und MFAs, die nach Strahlenschutzverordnung (§ 48 und § 49 StrlSchV) für den Bereich Röntgendiagnostik ihre Fachkunde oder Kenntnisse aktualisieren möchten. (ehemaliger §18 Röntgenverordnung)

KURSDAUER

8 UE insgesamt
Aufteilung:
8 UE live Webinar (1 Tag)

KURSABLAUF

Die Veranstaltung findet als eine virtuelle Präsenzschulung in einem Live-Webseminar (Zoom) statt.

KURSINHALTE

• Stand der Technik im Strahlenschutz
• Neue Entwicklungen der Gerätetechnik
• Aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Qualitätssicherung
• Erfahrungen der ärztlichen / zahnärztlichen Stellen
• Geänderte Rechtsvorschriften und Empfehlungen

(s.a. „Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen in der Medizin oder Zahnmedizin“, insbesondere Anlage 11)

KURSABSCHLUSS

Am Ende des Kurses legen Sie eine schriftliche Prüfung ab. Nach Bestehen erhalten Sie eine bundesweit gültige Teilnahmebescheinigung. Die Bescheinigung der Kursteilnahme erfolgt gemäß den geltenden Bestimmungen in den Richtlinien zum Strahlenschutz in der Medizin (StrSchV) und der Fachkunderichtlinie.

Bitte beachten Sie, dass zum Zeitpunkt der Prüfung Ihre Fachkunde oder Kenntnisse sind noch nicht abgelaufen sind. Der Gesetzgeber verlangt, dass Sie alle 5 Jahre die Aktualisierung und Auffrischung ihrer im Röntgenkurs erworbenen Kenntnisse vornehmen.